Stockholm - eine Panoramasicht von Södermalm

Panoramablick Stockholm von Södermalm auf Gamla Stan, Strandvägen, Östermalm, Skeppsholmen, Gröna Lund und Djurgarden

Stockholm – eine Panoramasicht von Södermalm

Was macht Stockholm, die „Hauptstadt von Skandinavien“, eigentlich so sehens- und erlebenswert?

Was macht Stockholm, die „Hauptstadt von Skandinavien“, so sehens- und erlebenswert?
Da ich schon öfters in Stockholm war und diese Stadt sehr liebe, habe ich einmal nachgedacht, warum diese Stadt eigentlich so toll ist (natürlich habe ich zu dem Thema auch im Internet „gegoogelt“).
Ich könnte nun zahlreiche Gründe dafür nennen, aber ganz einfach gesagt ist es so: „Ich liebe Stockholm, weil die Stadt so ist, wie sie ist.
Fertig, Basta.“
 
Nicht umsonst gilt Stockholm als einer der schönsten Städte Europas. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, sollte Stockholm einmal einen Besuch abstatten. Diese großartige Stadt ist auf alle Fälle eine (oder auch mehrere) Reise(n) wert.

Panoramablick Stockholm von Södermalm

Zum Vergrößern und vollständigen Ansicht des Panorama-Foto klicken Sie auf den folgenden Link (damit rufen Sie die Internetseite mit der Panoramaansicht auf) http:/s391976396.online.de/blogfoto/stockholm-pano-soeder.htm.
Die Seite mit dem Foto öffnet sich in einem neuen Fenster.
Nach dem Öffnen der Internetseite mit der Großansicht des Fotos können Sie die unten beschriebenen Punkte auf dem Panoramabild einsehen.
 
Fotografiert wurde das Foto vom Stadtteil Södermalm. Fotostandpunkt bei der Aufnahme: 59.318014°  18.081410°
 
Anmerkung: Natürlich wird dies nicht der einzige Post von mir über Stockholm bleiben

 

Bildbeschreibung von links nach rechts:

(1) Die kleine Insel Riddarholmen und die Insel Stadsholmen mit der Altstadt Gamla Stan (https://de.wikipedia.org/wiki/Gamla_stan) und dem Kungliga Slottet (https://www.kungligaslotten.se/) gehören zusammen. Die Altstadt war über viele Jahrhunderte hinweg das eigentliche Stockholm.
Bei einem Bummel durch die malerischen Gassen mit seinen mitteralterlichen Fassaden ist dieser nostalgische Flair sehr intensiv spürbar, und es ist ein unbedingtes Muss und erste Anlaufstelle bei einem Stockholm-Besuch.

(2) Von Stadsholmen erreicht man auch das dahinterliegende Stadtzentrum im Stadtteil Norrmalm (http://www.visitstockholm.com/en/See–do/Guides/district-guide-city-centernorrmalm/). In seinen Einkaufsstraßen findet man zahlreiche Geschäfte und Märkte. Besonders Modebegeisterte sind dort genau richtig.

(3) Am Strömkajen (http://www.visitstockholm.com/en/See–do/Attractions/stromkajen/) befinden sich etliche Anlegestellen für die Fährschiffe zur bezaubernden und beeindruckenden Inselwelt der Schären. Ein unvergessliches Highlight ist z.B. die Einfahrt am Abend in den Hafenbereich bei untergehender Sonne, nachdem man von einer Inselrundfahrt zurückkehrt.

(4) Die Insel Skeppsholmen bietet das Moderna Museet (http://www.modernamuseet.se/) und einige Schulen und Bibliotheken.
Skeppsholmen gegenüber liegt der Stadtteil Östermalm mit seiner Uferpromenade Strandvägen (https://de.wikipedia.org/wiki/Strandvägen).

(5) Seiltlich neben Skeppsholmen befindet sich die Insel Djurgården, eine der Hauptinseln Stockholms.  Dort findet man das sehr besuchenswerte Nordiska Museet (https://www.nordiskamuseet.se/), das Freilichtmuseum Skansen (http://www.skansen.se/de/) und das Vasamuseet (http://www.vasamuseet.se/de) , in dem das auf seiner Jungfernfahrt gleich im Hafenbecken gesunkene aber fast vollständig erhaltene Schiff Vasa untergebracht ist. Ebenso findet man auf Djurgården ABBA The Museum (genial gemacht, macht voll Laune auf zurückliegende Musikzeiten – http://www.abbathemuseum.com/en) und den Vergnügungspark Gröna Lund (https://www.gronalund.com/) mit seinen Fahrgeschäften, dem Theater und mehrere Bühnen für erlebenswerte Auftritte vieler Künstler.

(6) Die mit Djurgården durch einen Steg verbundene kleine Insel Beckholmen, auf der früher Pech hergestellt wurde, beherbergt zwei Schiffdocks.

(7) Vor der Insel Beckholmen befindet sich die Ausfahrt aus dem Hafenbecken zu den Schäreninsel und in die Ostsee vorbei an den Wohngebieten Kvarnholmen und Vikdalen. Hier am Stadsgården in Södermalm befinden sich auch die Anlegestellen für die großen Fähren und Kreuzfahrtschiffe.

(8) Am rechten unteren Bildrand sieht man noch das Fotografiska Museet (http://fotografiska.eu/) am Stadsgården, in dem es wechselnde zeitgenössische Fotoausstellungen von internationalen Künstlern zu bewundern gibt. Für einen Fotobegeisterten wie mich ist ein Besuch ein absolutes Highlight. In diesem Hafenbereich befinden sich auch die Liegeplätze für die meisten großen Fähren und Kreuzfahrtschiffe.

Kategorien

Translate »